Das Leben einer frischgebackenen Mutter


frischgebackene Mutter und KindHallo zusammen! Haben Sie schon einmal Torten gestreichelt? Sich total willenlos gefühlt? Kann man vor Glück schmelzen? Hier können Sie ein paar lustige Anekdoten über das Leben mit einem kleinen Kind finden.

Wie schade!

Wenn die Eltern sich so viel Mühe gegeben haben, den viermonatigen Sohn anzuziehen, und es sich herausstellt, dass er überhaupt keinen Spaziergang machen wollte…

Torten streicheln?

Haben Sie jemals gesehen, wie man Torten streichelt? Wenn nicht, kennen Sie mich bestimmt nicht! Das mache ich jedes Mal, wenn ich einkaufen gehe. Vor kurzem habe ich ein Kind zur Welt gebracht und jetzt esse ich keine Süßigkeiten, damit mein Sohn keine Allergie kriegt. Und ich bin Schokoholic, seit ich fünf Jahre alt bin. Im Supermarkt nehme ich eine Torte, verstehe, dass ich sie nicht kaufen darf, streichle sie und lege sie weg, dann wiederhole ich das alles noch einmal. O, das zerreißt mir die Seele!

Ein Problem

Ich habe ein für junge Mütter sehr ungewöhnliches Problem: ich schlafe zu viel. Wegen meines Kindes habe ich keine Möglichkeit, früh ins Bett zu gehen. Es schläft die ganze Nacht und am Morgen schläft meine Willensstärke, um früh aufstehen zu können, mit ihm zusammen, um früh aufstehen zu können. Jeder sagt, dass ich glücklich sein muss, aber ich habe keine Zeit, um alles zu erledigen, und das macht mich traurig. Es ist nicht so angenehm, zu verstehen, dass du willenlos bist.

Die erste Zusatznahrung

Vor kurzem haben wir unserem viereinhalbmonatigen Sohn Apfelmus als Zusatznahrung gegeben. Das war sein erstes Mal und er konnte zuerst überhaupt nicht verstehen, was man damit machen muss, und sah bald mich, bald seinen Vater ratlos an. Das war so rührend. Er weiß noch nichts über diese Welt, er hat so gar keine Ahnung, wie man das Essen isst. Zuerst versuchte er, es zu saugen, aber es gelang ihm nicht. Heute zeigte er einen besseren Appetit und machte den Mund ungeduldig auf.

Читайте также: Как наш малыш учился есть настоящую еду

Ein kleiner Geburtstag

Heute wird unser Sohn ein halbes Jahr alt. Ich habe ihn vor sechs Monaten zur Welt gebracht, damals wog er schon fast 5 kg! Jetzt ist er ein sehr beweglicher Kerl, und es dauert ziemlich lange, ihn umzuziehen: er versucht, seine Creme und Kleidung (und alles, was er erreichen kann) zu probieren, zur gleichen Zeit zieht er seine Socke aus und kann keine einzige Minute ruhig auf dem Rücken liegen. Darum ist es für mich ein lustiges Schauspiel, wenn ich es nicht eilig habe.

Читайте также: Сыночку полгода!

Erste Wörter

Das ist immer so berührend – die ersten Wörter deines Kindes zu hören. Unser Sohn sagt schon seit ein paar Wochen "Da" (das bedeutet "ja") und es ist so nett, wenn seine "Antworten" passen. "Wer ist hier so süß? Du?" - "Ja!" "Dein Papa ist der beste, ja?" - "Ja!" :))

Und heute hat er zum ersten Mal "MamA" gesagt (mit der französischen Betonung auf der zweiten Silbe), aber ich wurde nicht sehr beeindruckt, weil ich denke, dass das im Alter von 8 Monaten noch unbedacht ist. Das hat eher bedeutet "Gib mir schnell was zu essen!", weil ich ihm in dem Moment gerade einen Brei gemacht habe und er neben mich gekrochen ist. Und wenn dieses Wort bewusst benutzt sein wird, werde ich schmelzen!

Читайте также: Als Kind Unfug treiben? Das habe ich nie gemacht!

С вами была Яна, мама в Интернете.

блог Мама в Интернете
Подпишитесь на обновления блога и получайте уведомления о новых статьях на почту!

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *

error: Content is protected !!